Audio

Audio | SR.de SR Zeitzeugen - Wie Gabriele Baumgärtner Ansc...

Wie war das damals? Mein Mann hatte Geburtstag – und feiern tun wir also alle gerne, das ist im Saarland so. Er hat mich in die Clique, das waren Freunde von ihm, eingeladen und ich wurde vorgestellt: „Das ist meine Freundin!“ Und so ging das dann weiter....

Audio | SR.de SR Zeitzeugen - Detlef Thieser geht öfter mit...

Ich bin auch oft mit meiner Frau zusammen auf der Hütte, alleine. Dann gehen wir mal auf den Hochofen auf die Gichtbühne, auf den Winderhitzer oben und sitzen manchmal abends dort. Meine Frau sagt dann: ‚Ach, guck mal, unser Haus sieht man gar nicht, das ...

Audio | SR.de SR Zeitzeugen - Detlef Thieser musste einen s...

1955 war ich zu einem Kran geschickt worden, der hatte eine Pfanne mit 140 Tonnen Stahl anhängen. Ich sollte von unten beobachten, wie der sich bei Bewegung verhält. Da wurde abgegossen. Da standen so fünf oder sechs Leute, und der Meister hat gewunken, w...

Audio | SR.de SR Zeitzeugen - Als die Hütte Weltkulturerbe ...

Unter den Leuten, die zu uns kamen, um das Werk zu sehen, waren viele Völklinger. Die sagten: ‚Jetzt guck mal da, da wohnen wir schon so lange hier und jetzt sehen wir endlich mal die Hochöfen!’ Da sieht man mal wieder, was der Oberbürgermeister Netzer tr...

Audio | SR.de SR Zeitzeugen - Detlef Thieser erinnert sich ...

Der Normalverbraucher, wie wir waren, hatte auf der Bank nicht viel gehabt. Viele von unseren Eltern hatten ja auch die Inflation miterlebt: 1922 war ihr Geld weg. Und nach dem Krieg war dann diese Umtauschaktion von Reichsmark in Franken und dann nachher...

Audio | SR.de SR Zeitzeugen - Detlef Thiesers Vater bekam a...

Es gab ein Stück Brot oder ein halbes Stück Brot, das wurde aufgeteilt unter uns allen. Wenn man ein Stück Fleisch hatte, bekam es der Vater. Er hatte ja den meisten Kalorienverbrauch. Sonst das, was der Garten eben hergab. Der Mutter war damals viel Phan...

Audio | SR.de SR Zeitzeugen - Detlef Thieser erinnert sich ...

Die ganze Region wurde frei gemacht hier um Saarbrücken herum. Wir sind mit Pferdefuhrwerken bis nach Türkismühle (im Nordsaarland, A.d.R.) gefahren worden, immer nachts. Von Türkismühle sind wir dann mit dem Zug weiter transportiert worden. Das waren noc...

Audio | SR.de SR Zeitzeugen - Der Schichtdienst des Vaters ...

Nach abends acht Uhr hat sich nicht mehr viel abgespielt. Wenn mein Vater auf die Woche zur Nachtschicht ging, dann hat er in der Regel zwölf oder 16 Stunden gearbeitet. Das heißt, der hat sonntagmittags um zwei Uhr angefangen und hat dann bis montagmorge...

Audio | SR.de SR Zeitzeugen - In der Kranabteilung musste D...

Ich bin vier Jahre geblieben (in der Kranabteilung, A.d.R.). Das war eine sehr harte Zeit. Zu diesem Zeitpunkt wurde auf der Hütte produziert, produziert, produziert. Ohne Rücksicht auf Verluste. Die Aggregate, die da standen, gaben das oft gar nicht her....

Audio | SR.de SR Zeitzeugen - Detlef Thieser erinnert sich ...

Um Völklingen herum war alles mit großen Abwehr-Flakstellungen bestückt, unmittelbar in unserer Nähe auch, etwa 500 Meter weit weg. Die Feindflüge kamen in der Regel entweder mittags oder nachts, sodass wir in der Schulzeit immer verschont geblieben sind....