Entsteht nach dem Wahlsonntag eine völlig "neue CSU"?

Entsteht nach dem Wahlsonntag eine völlig "neue CSU"?

Audio | 12.10.2018 | Dauer: 00:03:55 | SR 2 - Karin Mayer

Themen

Für den Passauer Politikwissenschaftler Dr. Michael Weigl ist der schwindende Rückhalt der CSU vor der bayerischen Landtagswahl kein Wunder: Wenn die Gesellschaft "bunter" werde, habe es eine konservative Volkspartei besonders schwer. Eine Rolle beim Absturz von Söder und Co. hätten auch die Streitigkeiten zwischen CDU und CSU auf der Berliner Bühne gespielt - sprich: Merkel vs. Seehofer. Die Gewinner der allgemeinen gesellschaftlichen "Polarisierung" sei in Bayern offensichtlich vor allem das Bündnis 90/Die Grünen. Eine schwarz-grüne Koalition wäre deshalb zwar grundsätzlich denkbar, allerdings sehr problematisch für die Christsozialen: "Da hätten wir dann tatsächlich eine neue CSU, sie müsste sich komplett umstellen", sagte Weigl im Gespräch mit SR 2-Poltikredakteurin Karin Mayer.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.