Max Ophüls Festival-Filmtipp: Helmut Berger, meine Mutter und ich

Max Ophüls Festival-Filmtipp: Helmut Berger, meine Mutter und ich

Audio | 17.01.2019 | Dauer: 00:05:51 | SR 3 - (c) Barbara Grech

Themen

Die Mutter der Regisseurin Valesca Peters googelt den Filmhelden ihrer Jugend: Helmut Berger. Sie ist schockiert: Von der einstigen Ikone scheint nur noch ein suchtkranker Schatten übrig geblieben zu sein. Sie beschließt, den offenbar katastrophalen Niedergang des einst „schönsten Mannes der Welt“ aufzuhalten. Und so sitzt plötzlich der kapriziöse Schauspieler auf dem Sofa der Mutter in einem niedersächsischen Dorf und bleibt – mehrere Monate.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.