Millionen-Kosten bei gescheiterter HIL-Privatisierung

Millionen-Kosten bei gescheiterter HIL-Privatisierung

Audio | 08.11.2019 | Dauer: 00:01:06 | SR 3 - Christoph Grabenheinrich

Themen

Die gescheiterte Privatisierung der drei Heeresinstandsetzungswerke, das größte davon in Sankt Wendel, hat den Steuerzahler bislang mindestens 31,3 Millionen Euro für externe Berater gekostet. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der FDP hervor.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.