SR RETRO

Neueste Videos

Mit harten Einschnitten will die Bundesregierung ab kommendem Montag die Corona-Infektionszahlen unter Kontrolle bringen. Unter anderem sollen Restaurants, Bars und Kneipen im November schließen.

Derzeit stehen die Beschäftigten in der Gastronomie vor einer schwierigen Situation. So soll ab Montag ein zweiter Lockdown in Kraft treten – Gastronomiebetriebe müssen dann erneut dicht machen. Für viele Betriebe in der Branche könnte das das endgültige Aus bedeuten. Unterdessen kommt vom saarländischen Oberverwaltungsgericht ein...

Der SR hat in der Saarbrücker Innenstadt nachgefragt, was die Menschen von den neuen Corona-Einschränkungen halten, die ab Montag in Kraft treten sollen.

Saar-Ministerpräsident Hans hat die geplanten neuen Beschränkungen zur Eindämmung der Coronavirus-Ausbreitung verteidigt. Bund und Länder haben sich am Mittwochmittag darauf verständigt, ab Montag unter anderem Restaurants zu schließen und Kultur- und Amateursportveranstaltungen vorerst zu verbieten.

Aktuell bereiten sich die Krankenhäuser auf mehr Corona-Patienten vor. Um Personal zu schonen, sagen einige Kliniken daher nicht notwendige Operationen ab.

In Frankreich spitzt sich die Corona-Krise immer weiter zu, die Zahl der Infizierten explodiert geradezu. Weil Experten befürchten, dass die Intensivstationen schon bald vielerorts ihr Limit erreichen könnten, ist ein erneuter Lockdown geplant.

Bund-Länder-Gespräche: Maßnahmen gegen Coronavirus beschlossen, Gesundheitsausschuss: Besuchsverbot in saarländischen Kliniken, Gewerbe: Zur Situation der saarländischen Gastronomen, Corona-Pandemie: Frankreich vor erneutem Lockdown, SR-Thema: Aktion "Wem gehört das Saarland" endet.

Neueste Beiträge von SR 1

SR 1-Moderator Christian Balser geht im Fernsehen am Donnerstag auf die Jagd: Als Kandidat der ARD-Quizshow 'Gefragt - Gejagt' versucht er, sich mit seinem Wissen gegen den 'Jäger' zu behaupten. Doch nicht alleine: Mit zum SR 1-Team gehört auch SR 1-Hörer Johannes aus Schwemlingen. Er verrät: Das Team sei so locker gewesen, dass er si...

Wir wollen den Immobilienmarkt im Saarland transparenter machen. Vier Wochen lang konnten uns die Saarländer dazu Informationen über ihre Wohnverhältnisse mitteilen. Dieser Teil des SR-Projektes 'Wem gehört das Saarland?' ist nun abgeschlossen. Linda Grotholt aus dem SR-Rechercheteam zieht eine erste Bilanz.

Sind die beschlossenen Einschränkungen sinnvoll und wirklich notwendig? Eine Gruppe von Wissenschaftlern und Ärzten spricht sich für eine andere Strategie im Umgang mit dem Coronavirus aus. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Dr. Stephan Hofmeister, erklärt im SR 1 Interview, auch nach di...

Die Ministerpräsidenten der Länder haben sich mit Kanzlerin Merkel quasi auf einen Teil-Lockdown geeinigt, um die exponentiell steigenden Corona-Infektionszahlen in den Griff zu bekommen. Nina Barth aus dem ARD Hauptstadtstudio mit den Einzelheiten.

Wer kennt sich mit dem runden Leder besser aus als die beiden Fußball-Ikonen Reiner Calmund und Oliver Kahn. Doch auch ihre Gäste, die mal aus der Ecke, mal über die Flanken kommen, können passgenaue Pässe schlagen. Und ihre Volltreffer landen - direkt auf unserem Zwerchfell ... ;-)

Jeden Tag neue Corona-Zahlen und jeden Tag neue betroffene Menschen. Infizierte, aber auch Kontaktpersonen. Die Gesundheitsämter versuchen nachzuverfolgen, zu welchen Leuten hatten die Infizierten Kontakt? Eine riesige Aufgabe. Alexander Birk ist der Gesundheitsamt- Leiter beim Regionalverband Saarbrücken. Er erzählt über die Arbeit d...

Keine Fotografen und Kameras. Keine großen Stars. SR 1-Korrespondentin Sabine Wachs erzählt wie die Atmosphäre bei diesem ja sicherlich außergewöhnlichen Cannes-Eröffnungsabend in Zeiten einer Ausgangssperre war.

Neueste Beiträge von SR 2 KulturRadio

Der Saarbrücker Schlagzeug-Professor Oliver Strauch hat angesichts des ab dem 2. November angeordneten zweiten Corona-Lockdowns der Bundesregierung neue Konzepte und einen "riesigen Rettungsschirm" für die Unterstützung der Kulturszene gefordert. Die aktuellen Hilfsangebote seien für viele gar nicht "einlösbar", sagte Strauch im Gesp...

Alfons, der Gastgeber des SR-Gesellschaftsabends, ist immer noch im Home-Office, d.h. er arbeitet weiterhin vorwiegend von zu Hause aus. Und das wird nach den neuen Corona-Beschränkungen von Bund und Ländern auch eine ganze zeitlang so bleiben. Eine "Horrorzeit", findet Alfons und appelliert: Durchhalten!

Ein kompletter Lockdown wäre für die Wirtschaft und für die Arbeitsplätze "tödlich" - davon ist Martin Schlechter vom Verband der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes (ME Saar) überzeugt. Alles, was in Berlin in Sachen Corona-Maßnahmen entschieden werde, müsse auch mit Hilfen für die betroffenen Branchen einhergehen, sagte...

#AlarmstufeRot – Unter diesem Motto demonstrieren seit den Mittagsstunden rund zehntausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Veranstaltungswirtschaft in Berlin. Sie befürchten noch massivere Verluste bei den geplanten strengeren Corona-Auflagen. Vor allem Finanzminister Olaf Scholz (SPD) wird vorgeworfen, die Branche im Stich zu las...

Spätestens seitdem ihr Erzähldebüt "Rio Bar" 2008 auf deutsch erschienen ist, ist die kroatische Dramatikerin, Performerin und Erzählerin Ivana Sajko auch hierzulande eine künstlerische Größe, die wahrgenommen wird. In ihren Texten verwebt die 1975 geborene Sajko gern die kroatische Zeitgeschichte mit individuellen Lebensgeschichte...

Zsuzsa Bánks Roman "Sterben im Sommer", zwölf frankokanadische Erzählungen, Heinrich Bölls frühe Erzählungen als Hörbuch, Christoph Magnussons Buch "Ein Mann der Kunst" und Ivana Sajkos "Familienroman“ - das sind die Schwerpunktthemen in "Literatur im Gespräch - das Magazin" vom 28. Oktober. Durch die Sendung führt Tilla Fuchs....

Der ZEIT-Journalist Peter Dausend geht davon aus, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel am 28. Oktober einen "Wellenbrecher-Lockdown" bis Ende November durchsetzen will. Sollten die Länderchefs ihr folgen, werde sich die Spaltung der Gesellschaft verschärfen und die Zahl der Pleiten weiter steigen - ebenso wie die Staatsverschuldung. Ein I...

Neueste Beiträge von SR 3 Saarlandwelle

Kontaktbeschränkungen: nur noch zehnPersonen aus maximal zwei Hausständen dürfen draußen und im privaten miteinander treffen. Bars, Kneipen und Restaurants, Kultur- und Freizeiteinrichtungen müssen schließen. Kitas und Schulen bleiben daggen offen, Friseur-Geschäfte auch, ebenso Betriebe des Groß- und Einzelhandels. Auf zehn Quadr...

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Deutschland bereits durch eine Weltwirtschaftskrise geführt. Die größte Krise in ihrer Amtszeit ist jedoch derzeit die Corona-Pandemie. Sie wirkt ruhig und überlegt. Zum ersten Mal gab es nun auch eine gemeinsame Entscheidung aller Länder. Hat Merkel sich neu erfunden? Oder ist sie die geborene Krise...

Wem gehört das Saarland? Das fragte der SR die Hörerinnen, Zuschauer und Follower*innen über vier Wochen hinweg. Viele haben sich beteilgt. Die Frage nun: Wie wollen die Saarländer in 20, 30 Jahren leben? Ein Schlagwort, dass dabei immer wieder fällt: Die Stadtflucht. Gerade in Zeiten der Pandemie wünschen sich viele wieder mehr Pla...

Das Oberverwaltungsgericht des Saarlandes hat die coronabedingte Sperrstunde für die Gastronomie ab 23.00 Uhr gekippt. Damit gab das Gericht dem Eilantrag eines Wirtes statt. Die Wirte dürften daher wieder bis 1.00 Uhr öffnen.

Wegen Corona-Subventionsbetrug hat das Landgericht Saarbrücken ein Ehepaar zu Freiheitsstrafen verurteilt. Der Mann erhielt ein Jahr und acht Monate ohne Bewährung, die Frau zehn Monate mit Bewährung. Der Mann hatte von Land und Bund insgesamt Soforthilfen in Höhe von 9000 Euro erhalten.

Ab dem Wochenende gilt in allen saarländischen Kliniken ein Besuchsverbot. Das wurde nach der Sitzung des Gesundheitsausschusses am Mittwoch bekannt. Zuvor hatten bereits mehrere Kliniken entsprechende Einschränkungen angekündigt.

Im Ford-Werk Saarlouis wurden bereits mehr als 15 Millionen Autos gebaut. Sieben verschiedene Modelle sind in Saarlouis vom Band gelaufen. Seit 1998 ist es der Ford Focus. Das Modell soll noch bis 2024 gefertigt werden. Aber was kommt danach?