"Es könnte eine effizientere Regierungsarbeit bedeuten"

"Es könnte eine effizientere Regierungsarbeit bedeuten"

Audio | 12.11.2018 | Dauer: 00:04:15 | SR 2 - Karin Mayer / Torsten Huhn

Themen

"Das ist sicherlich nicht, was er wollte": Hauptstadtkorrespondent Torsten Huhn ist davon überzeugt, dass die angekündigte Freigabe des CSU-Parteivorsitzes durch Amtsinhaber Horst Seehofer nicht unbedingt freiwillig erfolgt ist. Vielmehr sei der Druck auf den 69-jährigen Ingolstädter inziwschen so stark geworden, dass Seehofer - gegen seinen erklärten Willen - auch bald das Amt des Bundesministers werde aufgeben müssen. In jedem Fall sei Seehofers Position deutlich geschwächt. Das wiederum könnte bedeuten, dass die schwarz-rote Bundesregierung wohl wieder "effizienter" arbeiten könnte, sagte Huhn im Gespräch mit SR-Moderatorin Karin Mayer voraus. In der CSU sehe er schon Zeichen der Erleichterung - nicht aber einen Wandel in der politischen Ausrichtung.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.