Interview: "Wir brauchen für jeden betroffenen Dieselfahrer eine Nachrüstmöglichkeit"

Interview: "Wir brauchen für jeden betroffenen Dieselfahrer eine Nachrüstmöglichkeit"

Audio | 09.11.2018 | Dauer: 00:03:24 | SR 3 - Interview: Karin Mayer

Themen

VW und Daimler machen Geld locker für verprellte Diesel-Fahrer: 3000 Euro wollen die Unternehmen bezahlen, für eine mögliche Nachrüstung. Ob das reicht, ist unklar, Sicher ist aber: BMW macht nicht mit. Das ist das Ergebnis eines weiteren Diesel-Gesprächs von Bundesverkehrsminister Scheuer und der Autoindustrie. "Das ist auch wieder nur eine Mogelpackung", sagt Michael Müller-Görnet vom Verkehrsclub Deutschland im SR-Interview. Für jeden betroffenen Dieselfahrer müsse es eine Nachrüstmöglichkeit geben - auch für die Fahrer ausländischer Marken.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.