Wieviel Popkultur steckt in den "Fridays for Future"?

Wieviel Popkultur steckt in den "Fridays for Future"?

Audio | 15.03.2019 | Dauer: 00:05:15 | SR 2 - Jochen Marmit

Themen

SchülerInnen und Schüler in rund 100 Ländern wollen am 15. März unter dem Motto "Fridays for Future" für einen besseren Klimaschutz demonstrieren. Tausende Wissenschaftler, viele Politiker und Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützen den Protest. Inwiefern ist das Ganze auch Teil der Jugend-Popkultur? SR-Moderator Jochen Marmit hat bei Bodo Mrozek vom Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam nachgefragt. Der sieht die Freitagsdemonstrationen eher im Bereich der "klassischen Formen des politischen Verlautbarungsprotestes" oder in der Tradition der Arbeiterbewegung. MIt der rebellischen Attitüde der Jugendlichen der 1950er und 1960er Jahre habe das Ganze weniger gemeinsam.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.