WimS: Café & Co. – Kaffeehäuser an der Saar (03.07.2019)

WimS: Café & Co. – Kaffeehäuser an der Saar (03.07.2019)

Video | 03.07.2019 | Dauer: 00:05:50 | SR Fernsehen - (c) SR

Themen

Seit Generationen sind sie Treffpunkte für Literaten, Philosophen und Menschen, die einfach mal bei einer guten Tasse Kaffee miteinander reden wollen. Saarländische Kaffeehäuser erzählen Kulturgeschichte. Allein in Saarbrücken gab es vor rund 50 Jahren  mehr als 15 Cafés mit etwa 3000 Sitzplätzen. Allein zwischen Bahnhof und St. Johanner Markt lagen 12 Kaffeehäuser.  Nach Düsseldorf galt Saarbrücken als „Kaffeehausfreundlichste Stadt Deutschlands“.  Die Cafés erzählen viel von der Gesellschaft, und die Veränderung der Kaffeekultur sagt viel aus über eine Zeit und die Zeitgenossen. 1711 wurde in Leipzig das erste deutsche Kaffeehaus eröffnet, es hieß „Zum arabischen Coffe Baum“. Nachdem sich zunächst Fürsten und Könige damit brüsteten, Kaffee und Kakao zu genießen, fanden bald auch reiche Bürger Geschmack daran. Kaffee wurde zum Mode-Getränk. Es waren Künstler, Schriftsteller und Theaterleute, die im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts als illustres Publikum die Kaffeehäuser in den großen Städten wie z.B. Wien bevölkerten. In ihrer Serie stellt Maria C. Schmitt einige der traditionsreichen Kaffeehäuser an der Saar vor. Im ersten Teil besucht sie das Café am Schlossweiher Jägersburg.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.