Volle Rente erst mit 64? Les Français disent Non!

Volle Rente erst mit 64? Les Français disent Non!

Audio | 17.12.2019 | Dauer: 00:04:34 | SR 2 - Holger Büchner

Themen

In ganz Frankreich gehen am 17. Dezember ab dem frühen Nachmittag wieder Gewerkschaften und unzufriedene Bürger auf die Straßen, um die geplante Rentenreform der Regierung zu verhindern. Es handelt sich um den bereits dritten großen nationalen Streik- und Protesttag seit dem 5. Dezember. "Der Widerstand hat sich sogar noch ausgedehnt, weil jetzt auch die gemäßigten Gewerkschaften sich den Protesten, den Demonstrationen anschließen", berichtet Frankreich-Korrespondent Martin Bohne im Gespräch mit SR-Moderator Holger Büchner. Der Grund für den Widerstand liege vor allem in der Ankündigung von Premierminister Eduard Philippe, nach der die Franzosen künftig zwar immer noch mit 62 Lebensjahren in Rente gehen dürfen, die "volle Rente" aber nur noch an jene Bürger ausgezahlt werden soll, die ihren Ruhestand erst mit 64 Jahren antreten. Außerdem seien die Bürger nicht gut auf den jüngst zurückgetretenen "Architekten" der Rentenreform, Jean-Paul Delevoye, zu sprechen, erläuterte Bohne.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.