Jens Hesemann (UNHCR) zur humanitäre Lage in Äthiopien

Jens Hesemann (UNHCR) zur humanitäre Lage in Äthiopien

Audio | 24.11.2020 | Dauer: 00:05:15 | SR 2 - (c) SR

Themen

Im Norden Äthiopiens spitzt sich die humanitäre Lage zu. Ministerpräsident Abiy Ahmed führt seit Anfang November einen bewaffneten Konflikt um die Tigray-Region. Jens Hesemann vom UNHCR (Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen), berichtet im Interview aus dem Sudan, dass allein in der Nacht auf über 41 000 äthiopische Flüchtlinge in der Grenzregion ankamen.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.