Revisions-Prozess in der Schneidewind-Affäre - eine Einschätzung

Revisions-Prozess in der Schneidewind-Affäre - eine Einschätzung

Audio | 30.11.2020 | Dauer: 00:03:54 | SR 3 - Studiogespräch: Janek Böffel/Thomas Gerber

Themen

Im Revisionsprozess zur sogenannten Detektivaffäre beim Baubetriebshof hat der suspendierte Homburger SPD-Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind erneut Fehler eingeräumt. Zum Auftakt des Prozesses vor dem Saarbrücker Landgericht erklärte der 52- Jährige, dass er sein Vorgehen bedauere und heute so nicht mehr handeln würde. Zugleich bot er an, den Schaden wieder gut zu machen. Schneidewind war in 1. Instanz wegen Untreue zu einer Bewährungsstrafe von 15 Monaten verurteilt worden. Im Studiogespräch gibt SR-Reporter Thomas Gerber eine Einschätzung.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.