Das Beethovenjahr geht in die Verlängerung

Das Beethovenjahr geht in die Verlängerung

Audio | 15.12.2020 | Dauer: 00:11:25 | SR 2 - Gabi Szarvas

Themen

Rund tausend Veranstaltungen waren ursprünglich geplant, um den runden Geburtstag von Ludwig van Beethoven in diesem Jahr gebührend feiern zu können - und dieses Mammutprogramm wollte alleine BTHVN2020 stemmen, die Dachmarke der eigens gegründeten Beethoven-Jubiläums-GmbH in Bonn. Trotz der Corona-Krise konnten viele der Projekte unter veränderten Bedingungen tatsächlich umgesetzt werden. Der kaufmännische BTHVN2020-Geschäftsführer Ralf Birkner hat im Gespräch mit SR-Musikredakteurin Gabi Szarvas trotz allem ein recht positives Fazit gezogen: "Notgedrungen" habe sich etwas bewegt; auch wegen der Digitalisierung vieler Angebote seien neue Menschen für klassische Musik begeistert worden. Zudem sei unter dem Motto "Beethoven neu entdecken" "wahnsinnig viel Programm entstanden", sagte Birkner. Nur zwölf von rund 200 mit insgesamt 16 Millionen Euro geförderten Projekten hätten bislang abgesagt werden müssen. Die Kreativen hätten viel Kreativität, Resilienz und Durchhaltekraft bewiesen. Für das Jahr 2021 stünden auch deshalb schon mehr als 100 Projekte auf dem Kalender.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.