Podcast

Kontinent

Für die Schweizer Gletscher war 2022 ein „katastrophales Jahr“, sämtliche Rekorde der Eisschmelze wurden gebrochen. Rund drei Kubikkilometer Eis gingen verloren. Besonders drastisch zeigt sich der Verlust am Rhonegletscher im Kanton Wallis.

Am 24. Juni spielen sich dramatische Szenen am Grenzzaun in Melilla ab. Es sterben mindestens 23 Menschen. Augenzeugen beschreiben den Vorfall als "Schlacht". Außerdem geht es diese Woche um den Sendestart der BBC vor 100 Jahren.

Die ARD-Themenwoche beschäftigt sich mit dem gesellschaftlichen Zusammenhalt und zeigt Konflikte und Lösungswege auf. Im Mittelpunkt stehen Menschen, die sich aktiv für ein besseres Miteinander engagieren. Auch anderswo in Europa.

Sie starten meist im 900-Seelen-Dorf Champsecret - die Pilger zum Mont Saint Michel: 100 Kilometer in vier Tagen zur Bucht in der Normandie. Stefanie Markert ist mitgepilgert.

Die gefährliche Atlantikroute von Westafrika zu den Kanarischen Inseln haben in den vergangenen Jahren immer mehr Flüchtlinge genutzt. Lokalpolitiker und Sozialarbeiter haben ein besonderes Integrationsprojekt ins Leben gerufen.

Wahlherbst in Europa - Nach Italien, Bosnien, Schweden und Bulgarien ist nun auch Österreich an der Reihe. Außerdem schaut Kontinent genauer nach Katalonien. Vor fünf Jahren fand dort die Volksabstimmung über die Unabhängigkeit von Spanien statt.

Es ist Wahlherbst in Europa – in vielen Ländern der europäischen Union stehen Parlamentswahlen an, wird das Präsidialamt neu vergeben oder muss die Regierung ausgetauscht werden

Die Sendereihe "Kontinent" greift jeden Dienstag von 19:15 - 20:00 Uhr aktuelle europäische Themen auf - vielschichtig, vielfältig und breitgefächert.

Kultoffelsalat

Der Mensch tanzt schon vor der Geburt. Wenn Musik erklingt, bewegen sich ungeborene Kinder im Mutterleib. Und nach der Geburt tanzt ein Kind schon, bevor es reden kann. Aber warum ist das so? Dieser Frage gehen Fritzi und Chris im Kultoffelsalat nach.

Egal ob Halloween, Weihnachten oder auch einfach nur der jährlich gefeierte Geburtstag - Bräuche spielen in unserem Leben eine große Rolle. Aber brauchen wir sie überhaupt? Dieser Frage gehen Fritzi und Chris in dieser Folge nach.

Auf der Suche nach dem eigenen Seelenheil ist man mitunter ein ganzes Leben lang. Viele suchen Hilfe und Halt im Bereich der Esoterik. Doch warum? Wir haben Antworten und stellen fest, dass die Grenzen wenn es um Esoterik geht schnell verschwimmen.

Fritzi und Chris gehen in der aktuellen Folge der Frage nach, weshalb wir über gezeichnete Bilder lachen. Comics sind weit mehr als Kinderkram - aber warum ist das so? Auf der Suche nach Antworten helfen den Kultoffel-Hosts Comic-Profis.

Darf Satire alles? Wir haben in dieser Folge unter anderem mit Kabarettistin Lisa Eckhart gesprochen, die aufgrund ihres Bühnenprogrammes in die Kritik geraten war. Außerdem finden wir heraus, was Satire mit einer Obstschale zu tun hat.

Wie schmeckt die Farbe blau? Wonach riecht eine klassische Sinfonie? Wie hört sich die Berührung eines geliebten Menschen an? Was für viele seltsam klingt, ist für Synästhetiker Alltag.

Wie wohnen wir in Zukunft? Was sind kommende Wohntrends? Darum geht es in der Folge. Es geht um Wohnbedürfnisse, Zukunftstrends, verrückte Orte an denen Menschen wohnen und auch um Leute, die sich abgekoppelt haben und autark im Wald leben.

Dieser Podcast ist eine Portion Kultur zum Mitnehmen. Fritzi & Chris machen Kulturbegriffe verstehbar und gehen kulturellen Phänomenen nach. Sie sprechen mit Promis, Wissenschaftlern und Praktikern und zeigen, dass Kultur nicht nur im Museum stattfindet.

Künstlerinterviews

Hubertus Meyer-Burckhardt zu Gast in den Bunten Funkminuten bei Christian Job

Philipp Schugg, Posaunist bei der Big Band der Bundeswehr, zu Gast im Kiosk bei Christian Job

Florian Peil und Bastian Campmann von der Band Kasalla zu Gast im SR Kiosk bei Christian Job

Ein Interview mit Christian Job und Gerdo Sintrenza alias Gerd Knebel

Marian Gold, Kopf der Band Alphaville, zu Gast im Kiosk bei Christian Job

Sebastian Blum zu Gast im Kiosk bei Isabel Sonnabend

Zu Gast im Kiosk bei Christian Job: James Boyle- Das Saarbrücker Original bei "The Voice"

Regelmäßig sind Stars und Sternchen zu Gast bei SR 3 Saarlandwelle

Land & Leute

Die Geschichte der Stefan-Morsch-Stiftung- Ein Feature von Mirko Tomic

Ein Feature von Nadine Thielen

Ehrenamtlich engagiert: Wenn aus „Ich“ und „Du“ „Wir“ wird. Menschen im Saarland, die sich über das Maß hinaus ehrenamtlich engagieren. Was treibt sie an? Und was bedeutet ihr Engagement für unsere Gesellschaft? Ein Feature von Sarah Sassou.

Der dritte Pandemie-Herbst. Wie hoch gehen die Zahlen? Welche Auswirkungen hat das Infektionsgeschehen auf die Schulen? Wird es glimpflich ablaufen? Wie gut ist man aufgestellt und vorbereitet? Ein Feature von Nadja Schmieding.

Bus und Bahn - günstig für alleWas der ÖPNV vom 9 Euro Ticket lernen sollte. SR 3-Reporterin Steffani Balle hat das 9-Euro-Ticket drei Monate lang genutzt und auf eine wirklich gute Nachfolgelösung gehofft. In ihrem Feature zieht sie Bilanz.

Wie die Ford-Beschäftigten um ihre Jobs kämpfen--- Yvonne Schleinhege und Lars Ohlinger über die Bedeutung des Ford-Werks und die Situation der Belegschaft und Zulieferer.

Das Saarland ist ein richtiger Geheimtipp, vor allem in Sachen Tourismus. Ob Wandern, Radfahren oder Segeln am Bostalsee, mit allem kann das Saarland punkten und vor allem mit dem Essen. Ein Feature von Stephan Deppen.

Das wöchentliche Feature über das Leben und die Menschen in der Region.

Langhals und Dickkopp

von Uli Schu und Jürgen Brill

von Uli Schu und Jürgen Brill

von Uli Schu und Jürgen Brill

von Jürgen Brill und Uli Schu

von Uli Schu und Jürgen Brill

von Uli Schu und Jürgen Brill

von Jürgen Brill und Uli Schu

Experten für den ländlichen Raum. Die sprachlichen Botschafter Marpingens in der weiten saarländischen Welt. Philosophisch, vorder-, tief- und hintergründig lassen sie uns teilhaben an ihren mikrokosmischen An- und Einsichten.

Lebenszeichen

Alessa Holighaus stimmt sich und die Hörerinnen und Hörerin ihrem Lebenszeichen auf die kommende Adventszeit ein. Nicht einfach angesichts der Angst vor den Krisen, die die Welt derzeit im Griff haben.

Eine Pfadfindergruppe trifft sich nach 25 Jahren am alten Treffpunkt, einem ehemaligen Bahnhof.Tim Jochen Kahlen ist einer von ihnen.

Sterben und Tod in das Leben zu integrieren, das bedeutet auch zu lernen im „Augenblick“ zu leben. Wie das gehen kann, darüber spricht Harald Müller Baußmann im "LebensZeichen" von der katholischen Kirche.

Doch egal, auf welche Weise jemand beerdigt wird, eines gehört unbedingt dazu: der Name. Denn Gott hat den Menschen als unverwechselbare Person geschaffen und das über den Tod hinaus.Von Wolfgang Drießen, kath.Kirche

Britt Goedeking entdeckt in einer Urlaubspostkarte, die auf den ersten Blick banal zu sein scheint, tiefe Weisheit: jeder kann was gut – wie befreiend ist dieser Blickwechsel!

Am 23. Oktober 1955 sprachen sich die Saarländerinnen und Saarländer bei einer Abstimmung gegen einen europäischen Status ihres Landes aus. Ein Déjà Vu, denn 1935 gab es eine ähnliche Abstimmung.

Ich summe den ganzen Tag immer dasselbe Lied – der „Ohrwurm“ erinnert daran, dass es in der Begeisterung und den Überschwang für etwas kein vernünftiges Ende gibt. Die einen nennen es Unvernunft, die anderen Liebe. Von Matthias Marx, katholische Kirche

LebensZeichen stellt (sich) Fragen des Lebens: Woher komme ich? Wohin gehe ich? Wie gestalte ich mein Leben (auch in Krisen)? Was ist der Sinn?

Liebt Euch! Der UNSERDING Dating Podcast

In der heutigen Story wartet das große Glück. Zumindest auf den ersten Blick: Ein Typ hat das perfekte Date mit der perfekten Frau. Die Sache hat bloß einen Haken…

Angeblich ist die „fünfte Jahreszeit“ ja oberflächlich wie nix und man kann niemals sonst so einfach jemanden abschleppen. In dieser Folge lernen Marlene und Julia, dass es auch ganz anders laufen kann.

Die ganze Bandbreite: Einerseits geht falsch was falsch gehen kann, und dann wird am Ende doch noch alles gut. Andererseits lernen wir – leider nicht zum ersten Mal – wie spooky manche Männer sind, auch wenn sie zuerst ganz nett wirkten.

Heute wird‘s romantisch –und wenn schon romantisch: Wer macht den letzten, den entscheidenden Schritt? Und wenn das Date nicht romantisch ist, sondern eher, na sagen wir mal: zweckgebunden, dann kommt’s auch aufs Wetter an. Doch, wirklich.

Wann wird die süße Besonderheit zur nervigen Marotte? Wie lange macht man mit, wenn man eine Kleinigkeit echt seltsam findet – auch wenn’s nur eine Kleinigkeit ist? Und wann fängt genau „peinlich“ an?

Juhuu! Staffel 2 geht endlich los und wir kümmern uns sofort um die ganz große Frage im Leben: Können Männer und Frauen auch einfach nur Freunde sein? Marlene & Julia starten die neue Staffel mit Vollgas und neuen Wortschöpfungen…

Die heutige Story klingt wie aus einem schlecht gemachten 70er-Jahre Porno. Aber zumindest liegt nirgendwo Stroh und keiner hat ‘ne Maske auf.

Nach viel swipen, matchen und schreiben ist es endlich da: das erste Date! Aber was passiert, wenn man sich zum ersten Mal trifft? Marlene und Julia von UNSERDING wollen Eure Storys hören – und erzählen natürlich auch von ihren abgefahrensten Dates.

Literatur im Gespräch 1966 - 1976

Werkbericht: Katrine von Hutten (1967)

Kleines Moped mit verchromter Lenkstange (1967)

Der Lyriker Andreas Baumgärtner (1967)

1.) Begegnung in Saarbrücken. Französische und deutsche Literatur. Pierre Garnier, Amiens, und Ludwig Harig, Saarbrücken (1968)

2.) Begegnung in Saarbrücken. Französische und deutsche Literatur. Pierre Garnier, Amiens, und Ludwig Harig, Saarbrücken (1968)

Ikarus und Valium, Prosen von Alois Brandstetter (1968)

Manfred Römbell, Gesamtdeutsche Gespräche I. Erster bis vierter Dialog (1968)

In seinen geradezu "klassischen" Sendungen der Reihe "Literatur im Gespräch" aus den Sechziger und Siebziger Jahren ließ SR-Literaturredakteur Arnfrid Astel prominente und unbekannter Autoren zu Wort kommen.

Medien - Cross und Quer

Michael Meyer und Kai Schmieding sprechen mit dem Medienwissenschaftler Wolfgang Schweiger, Universität Hohenheim, über die aktuellen Turbulenzen bei der Social-Media-Plattform Twitter nach der Übernahme durch Elon Musk. Ist Mastodon die Alternative?

Isabel Sonnabend und Thomas Bimesdörfer sprechen mit Heike Völker-Sieber von der IG Hörbuch im Börsenverein des Deutschen Buchhandels über Gründe für den Dauer- Boom auf dem Hörbuchmarkt, die Kunden und die Zukunft der Hörbücher im digitalen Content-Mix.

Thomas Bimesdörfer und Michael Meyer sprechen mit dem Sachbuchautor Matthias Eckkoldt über seine Kritik an den sozialen Medien und warum sie die Gesellschaft spalten. Muss man social media neu denken und neu finanzieren? Ein Podcast zur ARD Themenwoche.

Katrin Aue und Michael Meyer sprechen mit Antje Kießler vom TikTok-Team der Tagesschau über die Zielgruppe Generation Z (also die bis 25jährigen). Sie hat einen sehr hohen Medienkonsum, aber nur noch selten linear. Social Media ist der große Favorit.

Thomas Bimesdörfer und Michael Meyer sprechen mit dem Kommunikationswissenschaftler Prof. Michael Schaffrath (TU München) über seinen Fernsehboykott der WM in Katar und über die Probleme der Berichterstattung bei diesem hoch umstrittenen Großereignis.

Isabel Sonnabend und Thomas Bimesdörfer sprechen mit der neuen Chefredakteurin der Satirezeitschrift "Titanic" Julia Mateus über die Zukunft von gedrucktem Humor, die Konkurrenz im Netz, das Ausbleiben von Skandalen, über Kindergärten und einen Unterrock.

Katrin Aue und Michael Meyer sprechen mit Sebastian Turner von table.media über das Geschäftsmodell journalistischer Newsletter, Gründe für den Erfolg und die Erwartungen der Branche für die Zukunft. Sind Newsletter Konkurrenz oder Ergänzung für Print?

Die Moderatorinnen und Moderatoren informieren, diskutieren und räsonieren jede Woche über neue Trends und kontroverse Themen aus der großen weiten Welt der Medien.

Nebel heißt Leben rückwärts - Die Hörspielserie zum alltäglichen Wahnsinn

Am 13. Juni 2022 startet die zweite Staffel der unterhaltsamen SR-Kurz-Hörspielserie „zum alltäglichen Wahnsinn“. Die sechs neuen Folgen werden wöchentlich jeweils montags veröffentlicht, exklusiv in der ARD Audiothek.

Als Regieassistentin Lena schon wieder keine Inszenierung bekommt, bricht ein Streit zwischen den Generationen aus, der bald so sehr aus dem Ruder läuft, dass Tobias seinen Job für Lena riskiert. Geschrieben von Madeleine Giese.

Klassenkampf und Kopfschmerzen. Eine Feier im Theater löst eine Hierarchie-Debatte aus. Zeugt es wirklich von progressiver Unternehmenskultur, wenn alle sich duzen und macht Macht nun einsam oder nicht? Geschrieben von Erhard Schmied.

Ein Unwetter zwingt Tobias und Co, im Theater zu bleiben. Der Klimawandel lässt grüßen? Da muss man doch etwas tun? Oder? Die Meinungen gehen mal wieder auseinander – während Krüger sich als Retter in der Not versucht… Geschrieben von Erhard Schmied.

Auf dem Plan steht ausgerechnet "Macbeth", das "verfluchte" Stück, dessen Name nicht genannt werden darf. Doch nicht nur Aberglaube, auch eine Impfdebatte wabert durchs Theater... Geschrieben von Madeleine Giese.

Regisseur Krüger versteht die Welt nicht mehr: Er soll reaktionär sein, nur weil er Shakespeare nicht gendern will? Sofort entbrennt eine wilde Diskussion auch über Wokeness und Tobi bekommt Besuch von der Moral. Geschrieben von Madeleine Giese.

Nur kein Neid. Als Schauspieler Bechtle ein Rollenangebot aus Hollywood bekommt, brodelt die Gerüchteküche sofort. Allein Tobias scheint entspannt zu bleiben, aber hat er wirklich nur seine "Work-Life-Balance" im Sinn? Geschrieben von Erhard Schmied.

Ein fiktives Stadttheater und das echte Leben: Ob Gender, Datenschutz, falsche Glücksversprechen oder... – bei Pförtner Tobias Zerbel, Mitte dreißig, charmant, klug und ein wenig anarchisch, kommen alle vorbei und reden über das, was sie gerade umtreibt.