Schlagwort: Saarlandwetter

Foto: Sonja Marx im Studio

Video | 09.04.2023 | Länge: 00:15:03 | SR Fernsehen - (c) SR aktueller bericht am Sonntag (09.04.2023)

Die Themen der Sendung im ├ťberblick: Neue Saison im DFG er├Âffnet, Sportmobil soll Menschen f├╝r Bewegung begeistern, 1. FCS rettet einen Punkt in Zwickau, Kostbares bei den Edelsteintagen in Losheim, Wetteraussichten.

Foto: Julia Lehmann im Studio

Video | 20.03.2023 | Länge: 00:39:40 | SR Fernsehen - (c) SR aktueller bericht (20.03.2023)

Die drei Top-Themen der Sendung: Fr├╝hlingsbeginn: Haben die Saarl├Ąnder schon Fr├╝hlingsgef├╝hle?, Talsperre Nonnweiler k├Ânnte Bostalsee vor Trockenheit sch├╝tzen, Neunkircher Eroscenter wird Fl├╝chtlingsunterkunft.

Foto: Joachim Weyand im Studio

Video | 19.03.2023 | Länge: 00:14:59 | SR Fernsehen - (c) SR aktueller bericht am Sonntag (19.03.2023)

Die drei Top-Themen der Sendung: Verkaufsoffener Sonntag und SaarLorLux-Tourismusb├Ârse in St. Ingbert, 1. SVE kommt gegen Halle nicht ├╝ber ein 1:1 hinaus, Rund 200 Sportler bei Saarbr├╝cker Halbmarathon.

Foto: Sonja Marx im Studio

Video | 12.03.2023 | Länge: 00:15:03 | SR Fernsehen - (c) SR aktueller bericht am Sonntag (12.03.2023)

Die drei Top-Themen der Sendung im ├ťberblick: Saar-AfD h├Ąlt zwei Parteitage ab, Liedermacherpreis ÔÇ×Sulzbacher Salzm├╝hleÔÇť am Samstag verliehen und 1. FC Saarbr├╝cken bezwingt die SV Wehen Wiesbaden

Foto: Sonja Marx im Studio

Video | 06.03.2023 | Länge: 00:39:23 | SR Fernsehen - (c) SR aktueller bericht (06.03.2023)

Die drei Top-Themen der Sendung: 750 kg schwere Kirchenglocke in Heusweiler abgest├╝rzt, Viele Jugendliche ohne Schulabschluss im Saarland, Keine konkreten Zusagen zur Zukunft des ZF-Werkes in Saarbr├╝cken.

Foto: Joachim Weyand im Studio

Video | 02.03.2023 | Länge: 00:35:00 | SR Fernsehen - (c) SR aktueller bericht (02.03.2023)

Die drei Top-Themen der Sendung von Donnerstag: Tarifstreit im ├ľffentlichen Dienst geht weiter, Aufr├Ąumarbeiten der abgebrannten Windkraftanlage bei Losheim, Polizistenm├Ârder erh├Ąlt Freispruch in Wilderei-Prozess,