Schlagwort: jüdisch

Foto: Synagoge von Innen

Video | 19.10.2018 | Länge: 00:29:05 | SR Fernsehen - (c) SR Jüdisches Leben im Saarland

Saar nur geht im Schwerpunktthema der Frage nach, wie der Alltag jüdischer Menschen bei uns im Saarland heute aussieht – und zwar durch die Augen eines jungen Menschen. Reporterin Celina Fries durfte die 17-jährige Kathi einen Tag lang begleiten: in die S...

Symbolbild: Eine jüdische Gemeinde dekoriert die Sukka (Laubhütte) zum jüdischen Laubhüttenfest (Sukkot) (Foto: imago/ecomedia/robert fishman)

Audio | 24.09.2018 | Länge: 00:04:48 | SR 2 - Evelyn Bartolmai Jüdisches Leben: Sukkot

Sukkot, das "Laubhüttenfest", wird fünf Tage nach Jom Kippur gefeiert. Es ist wahrscheinlich bäuerlichen Ursprungs. Nach der Getreide- und Weinernte ist es auch ein Erntedankfest.

Ein Mann betet auf einem Hügel über dem Mittelmeer, im Rahmen einer Zeremonie vor dem heiligsten Fest im Judentum, Jom Kippur (Foto: dpa)

Audio | 19.09.2018 | Länge: 00:04:47 | SR 2 - Evelyn Bartolmai Jüdisches Leben: Jom Kippur

Am Ende der zehn Tage der Reue und Umkehr feiern die Juden Jom Kippur, den Versöhnungstag. Er wird als strenger Ruhe- und Fasttag begangen. Ein Beitrag von Evelyn Bartolmai.

Altar der jüdischen Gemeinde in Saarbrücken (Foto: SR Fernsehen)

Audio | 10.09.2018 | Länge: 00:04:29 | SR 2 - Evelyn Bartolmai Jüdisches Leben: Rosch Haschana

Der jüdische Neujahrstag ist der Jahrstag der Weltschöpfung und der Geburtstag Adams. Der deutsche Wunsch zu Silvester "Einen guten Rutsch!" soll vom Wort "Rosch" abgeleitet sein. Mit dem Feiertag beginnen die zehn "erfurchtsvollen Tage".

Foto: Ein Kantor in einer Synagoge

Video | 08.08.2018 | Länge: 00:29:02 | SR Fernsehen - (c) SR Der Kantor und die Synagoge

Die heilige Schrift der Juden, die Tora, kennt insgesamt 613 Ge- und Verbote, an die sich die Gläubigen ganz genau halten müssen. Am Samstag, dem Shabbat, dürfen sie beispielsweise nicht arbeiten - und zwar gar nichts. Konkret heißt das: kein Autofahren, ...

Symbolbild Jüdische Straßennamen (Foto: SR)

Audio | 27.07.2018 | Länge: 00:03:02 | SR 3 - Christian Ignatzi Jüdische Straßennamen: Was hat sich getan?

Vor genau 80 Jahren ließ die NS-Regierung in fast allen Städten und Gemeinden Namen von Straßen, Plätzen und Wegen ändern, obwohl es dazu keine polizeiliche oder bauliche Notwendigkeit gab. Der Reichsinnenminister verfügte die Umbenennung am 27. Juli 1938...

Pessach in Jerusalem (Foto:dpa/Tsafrir Abayov)

Audio | 05.04.2018 | Länge: 00:04:51 | SR 2 - Evelyn Bartolmai Jüdisches Leben: Pessach

Der Schabbat als wöchentlicher Ruhetag ist als jüdischer Feiertag bekannt. Im Laufe eines Jahres feiern die Juden aber noch viel mehr Feste. An den wichtigsten acht gibt es unsere Sendung "Jüdisches Leben".

Davidstern (Foto: SR/Tobias Seeger)

Audio | 09.03.2018 | Länge: 00:04:26 | SR 2 - Evelyn Bartolmai Jüdisches Leben: Purim

Der Schabbat als wöchentlicher Ruhetag ist als jüdischer Feiertag bekannt. Im Laufe eines Jahres feiern die Juden aber noch viel mehr Feste. An den wichtigsten acht gibt es unsere Sendung "Jüdisches Leben".

Foto: Pfarrer Tim Jochen Kahlen im Studio

Video | 15.02.2018 | Länge: 00:03:00 | SR Fernsehen - (c) SR aus christlicher sicht (15.02.2018)

Beim Düsseldorfer Rosenmontagsumzug fuhr die jüdische Gemeinde erstmals mit einem eigenen Wagen mit. Auf dem Wagen fuhr auch Dalinc Dereköy, vom Kreis der Düsseldorfer Muslime, mit. Ein Zeichen dafür, wie der Straßenkarneval Menschen zusammenführt. Im All...

Der Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf, Michael Szentei-Heise (Foto: dpa)

Audio | 09.02.2018 | Länge: 00:04:49 | SR 2 - Ursula Thilmany-Johannsen "Neunzig Prozent aller antisemitischen Gewalt...

Die jüdische Gemeinde in Düsseldorf beteiligt sich in diesem Jahr mit einem Mottowagen zum Thema Heinrich Heine am Rosenmontagszug. Im Interview aus "Religion und Welt" begründet Michael Szentei-Heise, der Verwaltungsdirektor der jüdischen Gemeinde, die E...