Premiere im Großen Haus: "Im weißen Rössl"

Premiere im Großen Haus: "Im weißen Rössl"

Audio | 09.04.2021 | Dauer: 00:04:11 | SR 2 - Julia Becker

Themen

Das Saarländische Staatstheater darf wieder Publikum empfangen - wenn auch unter strengen Auflagen. Am 8. April gab's zum Auftakt nach der langen Lockdown-Pause gleich zwei Premieren: Schuberts "Winterreise" als Ballett in der Alten Feuerwache und das Singspiel "Im weißen Rössl" im Großen Haus. Für SR-Reporterin Julia Becker nicht nur ein akustischer, sondern auch ein optischer Genuss - auch wegen des "herrlich kitschigen und detailgetreuen" Bühnenbildes von Judith Leikauf und Karl Fehringer. "Auch wenn vor der Pause gut 90 Minuten vergehen, kommt nie Langeweile auf", so Beckers Urteil, "fast wünscht man sich nach knapp drei Stunden, dass es noch ein bisschen weiter geht".

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.