DRP-Saison 2021/22: "Optimistisch, aber angepasst"

DRP-Saison 2021/22: "Optimistisch, aber angepasst"

Audio | 26.06.2021 | Dauer: 00:15:13 | SR 2 - Gabi Szarvas / Pietari Inkinen

Themen

Konzerte vor Publikum, Konzertreisen nach Ottobeuren und zum Festival Rheinvokal, und sogar eine Bruckner-Sinfonie: Nach Monaten der Corona-bedingten Zwangspause geht es für die Deutsche Radio Philharmonie zum Saisonendspurt mit kleineren Tourneen und größer besetzten Werken ein großes Stück zurück Richtung Normalität. Das macht Hoffnung, dass auch die nächste Saison an Vor-Corona-Zeiten anknüpfen kann. Für Chefdirigent Pietari Inkinen gibt's diesmal keine Sommerpause, seit dem letzten DRP-Konzert Ende Mai ist er in Bayreuth und probt für die beiden kommenden Wagner-Festspielausgaben. Bevor er sich auf den Weg gemacht hat, hat SR-Musikredakteurin Gabi Szarvas mit dem 40-jährigen Finnen gesprochen, der seit Kurzem auch designierter Chef des koreanischen KBS Orchestras ist.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.