Frankfurter Buchmesse 2021 mit deutlich weniger Andrang

Frankfurter Buchmesse 2021 mit deutlich weniger Andrang

Audio | 25.10.2021 | Dauer: 00:02:20 | SR 2 - Alexander Schmitt

Themen

Mit "nur" 73.500 Literaturfans fanden 2021 deutlich weniger Menschen als in den Jahren zuvor den Weg in die Frankfiurter Messehallen - gemessen an 2019 nur etwa ein Viertel. Buchmessen-Chef Juergen Boos geht davon aus, dass die Messe sich in Zukunft "neu zusammensetzen" wird. Überschattet worden war die Messe durch die Rassimus-Debatte, die u.a. die Autorin Jasmina Kuhnke angestoßen hatte: Sie blieb Frankfurt aus Protest fern, um ein Zeichen gegen "rechte Verlage" zu setzen.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.