Keine Chance für politische Bildung bei YouTube?

Keine Chance für politische Bildung bei YouTube?

Audio | 16.08.2017 | Dauer: 00:05:30 | SR 2 - Peter Weitzmann, Robert Hecklau

Themen

Angela Merkel hat sich vor der im September anstehenden Bundestagswahl von vier YouTubern interviewen lassen: Ischtar Isik, Mirko Drotschmann (MrWissen2Go), Lisa Sophie (ItsColeslaw) und Alexander Böhm (AlexiBexi). Aus diesem Anlass erklärt SR 2-Netzreporter Robert Hecklau im Gespräch mit Peter Weitzmann, welche Möglichkeiten der politischen Bildung YouTube generell zu bieten hat: "Nicht viele", denn damit lasse sich nicht besonders gut Geld verdienen, weil bei seriösen politischen Angeboten die Reichweite ziemlich gering sei. Und wenn bekannte YouTuber über Politik sprechen, dann sei das oft "extrem reißerisch", so Hecklau.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.