"Die Welt nach 1918 ähnelt insgesamt unserer Welt wieder relativ stark"

"Die Welt nach 1918 ähnelt insgesamt unserer Welt wieder relativ stark"

Audio | 11.10.2018 | Dauer: 00:06:21 | SR 2 - Katrin Aue

Themen

Drohen angesichts schlechter Wirtschaftsnachrichten und internationaler Handelsstreitigkeiten demnächst wieder mehr Kriege auf dem Globus? Immerhin gibt es ja durchaus Parallelen zur Zeit zwischen den Weltkriegen, die nicht lange nach dem Versailler Vertrag in den Zweiten Weltkrieg mündete. Das sieht auch der Historiker Prof. Oliver Janz von der FU Berlin so - und hat deshalb die Tagung "Das Ende des Ersten Weltkriegs zwischen Erinnerung und aktueller Herausforderung" organisiert. SR 2-Politikredakteurin Katrin Aue hat mit ihm darüber gesprochen, was wir vom Gestern für das Heute lernen können. Er ist davon überzeugt, "dass der Frieden und auch der Frieden in Europa wirklich erkämpft werden muss".

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.