Interview: "Erzieher können derzeit während der Ausbildung nicht von ihrem Gehalt leben"

Interview: "Erzieher können derzeit während der Ausbildung nicht von ihrem Gehalt leben"

Audio | 18.12.2018 | Dauer: 00:02:36 | SR 3 - Interview: Renate Wanninger

Themen

Laut einer Studie werden bis 2030 fast 200.00 Erzieher in Kitas und Grundschulen fehlen. Die Bundesregierung will deshalb mehr junge Leute dazu bewegen, den Beruf Erzieher zu ergreifen. Quasi als "Impuls" will der Bund nun den Ländern 2022 rund 300 Millionen Euro für die Erzieherausbildung zur Verfügung zu stellen. Wieso die Ausbildung zum Erzieher zurzeit so wenig nachgefragt ist, wie der Vorschlag von Bundesfamilienministerin Giffey zu bewerten ist und was sich sonst noch ändern müsste, darüber spricht Birgit Jenni, die Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), im SR-Interview.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.