"Ein großer Teil der Krebsfälle könnte vermieden werden"

"Ein großer Teil der Krebsfälle könnte vermieden werden"

Audio | 04.02.2019 | Dauer: 00:05:10 | SR 2 - Jochen Erdmenger

Themen

Die Krebsforscherin Dr. Ute Mons prognostiziert bis 2030 einen derartigen Anstieg der Krebserkrankungen, dass jeder zweite Einwohner Deutschlands mindestens einmal in seinem Leben damit konfrontiert sein wird. Um gegenzusteuern, hofft sie auf mehr Prävention und Früherkennung. Anlässlich des Weltkrebstags am 4. Februar hat SR-Moderator Jochen Erdmenger mit ihr gesprochen.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.