Destination München halten - aber Kosten sparen!

Destination München halten - aber Kosten sparen!

Audio | 20.02.2019 | Dauer: 00:04:30 | SR 2 - Katrin Aue

Themen

Wie viele kleinere Regionalflughäfen hat es auch der Flughafen in Saarbrücken-Ensheim (SCN) schwer, angesichts der "großen" Konkurrenz in Frankfurt, Stuttgart oder Köln seine Marktanteile zu sichern oder gar auszubauen. Das gilt erst recht nach dem Aus der britischen Fluggesellschaft BMI, die noch bis vor wenigen Tagen die wichtige Inlandsstrecke nach München bedient hatte. Der Wormser Luftfahrtexperte Prof. Richard Klophaus empfiehlt den Saarbrücker Strategen nun, die Destination München zu halten - und einen noch stärkeren Sparkurs zu fahren. Schwarze Zahlen seien für kleine Regionalflughäfen wie Ensheim allerdings kaum erreichbar, sagte er im Gespräch mit SR-Moderatorin Katrin Aue: In die Gewinnzone könnte der SCN erst bei einer Million Passagieren pro Jahr gelangen. Das wäre mehr als doppelt so viel wie die aktuelle Auslastung.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.