Kommentar: "Derzeit ist die Sache hoffnungslos verfahren"

Kommentar: "Derzeit ist die Sache hoffnungslos verfahren"

Audio | 15.04.2019 | Dauer: 00:03:38 | SR 2 - Jochen Marmit / Thomas Gerber

Themen

Alle arbeitsunfähig geschriebenen Berufsfeuerwehrleute der Stadt Saarbrücken müssen sich auf Anordnung des Oberverwaltungsgerichts Saarlouis bis zum Mittag des 16. April ein amtsärztliches Attest beschaffen. So will das Gericht verhindern, dass die beamteten Brandbekämpfer ihren Protest gegen die Rückkehr ihres offenbar äußerst unbeliebten Chefs Josef Schun per Krankenschein zum Ausdruck bringen könnten. Sollte sich dieser Verdacht erhärten, wäre wohl der Tatbestand der "Vorspiegelung falscher Tatsachen" erfüllt, so der Standpunkt des Gerichts. SR-Reporter Thomas Gerber fragt in seinem Kommentar vor allem danach, wie die Situation derart eskalieren konnte. Und Gerber zweifelt daran, dass Schun die volle Verantwortung dafür tragen sollte: "Ein Bock stößt selten allein."

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.