Sea-Watch-Crewmitglied: "Wir müssen auf mehreren Ebenen denken"

Sea-Watch-Crewmitglied: "Wir müssen auf mehreren Ebenen denken"

Audio | 08.07.2019 | Dauer: 00:04:40 | SR 2 - Thomas Shihabi

Themen

Der Saarländer Jonas Müller hat in den vergangenen Wochen die Ereignisse auf dem Seenotrettungsschiff Sea-Watch 3 als Angehöriger der Crew selbst miterlebt. Im Interview mit SR-Moderator Thomas Shihabi bezieht Müller u. a. Stellung zum Fall Carola Rackete und zum Vorwurf, die Sea-Watch-Aktivisten arbeiteten mit Schlepperbanden zusammen. Die Idee einer Koalition von "aufnahmewilligen Staaten" innerhalb der EU hält er für "einen Schritt in die richtige Richtung". Dennoch müsse man sich bewusst machen, dass ein Jeder in der Verantwortung stehe. Müller sieht einen Zusammenhang zwischen "unserem Lebensstil" und den Fluchtursachen.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.