Warum bei Kreativen das Landleben im Osten wieder "in" ist

Warum bei Kreativen das Landleben im Osten wieder "in" ist

Audio | 13.08.2019 | Dauer: 00:04:52 | SR 2 - Jochen Erdmenger

Themen

Offenbar ziehen immer mehr Menschen zwischen Anfang 30 und Ende 40 das Landleben der Großstadt vor - besonders gut vernetzte "Kreative" treibt es in die Fläche der mitteldeutschen Bundesländer. Das hat eine Studie des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung festgestellt. Für Tristan Horx vom Zukunftsinstitut gibt es gute Gründe dafür: "Viele Leute haben auch diese starke Energie, die Beschleunigung und die Verdichtung in der Stadt auch langsam satt und wollen sich auf sowas zurückziehen. Und dann nimmt man das dann halt auch mal in Kauf, wenn die Infrastruktur nicht ganz so stark ist", sagte er im Gespräch mit SR-Moderator Jochen Erdmenger. Horx geht davon aus, dass solche Trends pro Land oder Stadt sich gegenseitig immer wieder selbst "ausbalancieren". Die Trendwende in Richtung Landleben im Osten habe sich ohnehin bereits manifestiert - nicht zuletzt wegen der hohen städtischen Mieten.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.