Interview: "Das Saarland müsste jetzt für die nächsten Jahre einen Plan auflegen"

Interview: "Das Saarland müsste jetzt für die nächsten Jahre einen Plan auflegen"

Audio | 27.09.2019 | Dauer: 00:03:53 | SR 3 - Interview: Dorothee Scharner

Themen

Es sieht nicht gut aus in der saarländischen Industrie. Saarstahl will 1500 Stellen abbauen, der Automobilzulieferer ZF will weitere Teile der Produktion ins Ausland verlegen und die Gewerkschaft befürchtet, dass dann im Saarland jede vierte Stelle wegfallen könnte. Die saarländische Wirtschaft befinde sich durch den Handelskonflikt der USA mit China, durch den Brexit und weitere geopolitische Risiken in einem schwierigen Fahrwasser, sagt Heino Klingen von der saarländischen IHK. Auch die Dieselaffäre habe Auswirkungen auf die saarländische Automobilindustrie.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.