"Tristesse Royal" - wie es weitergeht mit dem Kollektiv "Korso-Op" (30.10.2019)

"Tristesse Royal" - wie es weitergeht mit dem Kollektiv "Korso-Op" (30.10.2019)

Video | 30.10.2019 | Dauer: 00:05:08 | SR Fernsehen - (c) SR

Themen

Seit seiner Gründung vor drei Jahren versucht das Korso-Op"-Kollektiv um die ehemalige Staatstheater-Schauspielerin Nina Schopka in seinen Theaterarbeiten wichtige Fragen unserer Gesellschaft auf unkonventionelle Art und Weise auf die Bühne zu bringen. Die geplante Trilogie ist mit "Tristesse Royale" abgeschlossen. Wie geht es nun mit der freien Theatergruppe weiter? Wie ist die öffentliche Förderung, und kann das Ensemble weiterbestehen? Uwe Loebens war in der Premiere und berichtet über die Situation des Kollektivs.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.