Streit um Peter Handke: "Es geht vor allem um Moral"

Streit um Peter Handke: "Es geht vor allem um Moral"

Audio | 10.12.2019 | Dauer: 00:05:00 | SR 2 - Jochen Erdmenger, Tilla Fuchs

Themen

Im vergangenen Jahr hatte der Literaturnobelpreis "Pause" gemacht - wegen eines Skandals im Zusammenhang mit der schwedischen Akademie. Deshalb werden am Nachmittag des 10. Dezember 2019 nun in Stockholm ausnahmsweise zwei Literaturnobelpreise vergeben: Der Preis des Jahres 2018 geht an die polnische Autorin Olga Tokarczuk, jener für das Jahr 2019 an den Österreicher Peter Handke. Seit der Bekanntgabe im Oktober tobt eine Debatte um letzteren, die längst nicht mehr nur im deutschsprachigen Feuilleton ausgetragen wird. SR-Literaturredakteurin blickt noch einmal zurück auf die Frage, ob ein Schriftsteller preiswürdig ist, selbst wenn seine politische Meinung von vielen Menschen nicht geteilt oder kritisiert wird. "Die Kritiker Handkes, die sind in der Überzahl, scheint mir", stellte Fuchs fest, "sie sind jedenfalls medial präsent und natürlich auch mit guten Argumenten ausgestattet".

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.