"Künstler wie Wenders gehen nicht in Rente"

"Künstler wie Wenders gehen nicht in Rente"

Audio | 14.08.2020 | Dauer: 00:06:34 | SR 2 - Holger Büchner

Themen

Der deutsche Filmemacher Wilhelm Ernst "Wim" Wenders hat sich nicht nur als Spielfilmregisseur ("Paris, Texas", "Der Himmel über Berlin"), sondern auch als Dokumentarfilmer ("Buena Vista Social Club", "Pina") schon vor Jahrzehnten einen international klangvollen Namen gemacht. Nun ist der gebürtige Düsseldorfer selbst zum Gegenstand einer Doku geworden: Die beiden Filmemacher Eric Friedler und Andreas "Campino" Frege haben ihm mit "Wim Wenders, Desperado" ein filmisches Denkmal gesetzt, das am Abend des 14. August pünktlich zu Wenders' 75. Geburtstag im Ersten läuft. SR-Moderator Holger Büchner hat mit Friedler über sein Jahr an der Seite eines Weltstars gesprochen, der normalerweise 16 Stunden am Tag arbeitet.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.