Wo Bücher von Männern prinzipiell nicht verkauft werden

Wo Bücher von Männern prinzipiell nicht verkauft werden

Audio | 06.01.2021 | Dauer: 00:08:40 | SR 2 - Sally-Charell Delin

Themen

Literatur aus der Feder von Männern wird häufiger verlegt, besprochen und gekauft als Literatur von Frauen. Emilia von Senger will das mit ihrer Berliner Buchhandlung "She said" ändern - sie verkauft ausschließlich Werke von weiblichen und queeren Menschen. SR-Reporterin Sally-Charell Delin hat sich mit ihr unterhalten.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.