"Es gibt auch rechtsextreme 'Klone' von Twitter"

"Es gibt auch rechtsextreme 'Klone' von Twitter"

Audio | 11.01.2021 | Dauer: 00:07:22 | SR 2 - Interview Katrin Aue / Katharina Nocun

Themen

Die Social-Media-Plattform Twitter hat den Account von US-Präsident Donald Trump gesperrt, ebenso tausende seiner Anhänger. Auch auf Facebook kann Trump derzeit nichts posten. Eine Ausweichmöglichkeit besteht auf "Parler" ausweichen, ebenfalls eine Art Chatdienst, auf dem der Anteil von Rechtsradikalen und Verschwörungsmärchenerzählern besonders hoch ist. Allerdings hat ihnen Amazon als Serverdienstleister jetzt den Saft angedreht. Ist das demokratisch? SR-Moderator Peter Weitzmann hat bei der Bloggerin Katharina Nocun nachgefragt.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.