Das SR Fernsehen strahlte schon in den frühen 60er Jahren neben Nachrichtenbeiträgen auch monothematische Sendungen aus; viele von ihnen hatten Saarland-Bezug. Hier eine Auswahl dieser Langformate.

Neueste Beiträge

Abspielen

Video | SR Fernsehen Die Saar - Gesichter eines Flusses (Teil 2)

Eine poetische Replik in Schwarz-Weiß ist es geworden - das Porträt des Flusses, nach dem das Land benannt ist. So schön werden Saarländerinnen und Saarländer ihren Fluss nie mehr erleben. (Teil 2)

Abspielen

Video | SR Fernsehen Die Saar - Gesichter eines Flusses (Teil 1)

Eine poetische Replik in Schwarz-Weiß ist es geworden - das Porträt des Flusses, nach dem das Land benannt ist. So schön werden Saarländerinnen und Saarländer ihren Fluss nie mehr erleben. (Teil 1)

Abspielen

Video | SR Fernsehen Rückblick auf einige Aspekte der Documenta II...

Die documenta III in Kassel zeigt Beispiele der Gegenwartskunst. Bild und Skulptur werden in der Beziehung zum Raum neu definiert. Das Maschinelle, die Bewegung wie das Material selbst bringen neue künstlerische Ausdrucksweisen hervor.

Abspielen

Video | SR Fernsehen Meisterwerke der Goldschmiedekunst

Das Goldschmiedehandwerk hat eine lange Tradition und wird an den Kölner Werkschulen noch immer erlernt. Die Professorin Elisabeth Treskow gibt einen Einblick in Geschichte und Techniken dieser Kunst.

Abspielen

Video | SR Fernsehen Trauerreden zum Grubenunglück von Luisenthal

Traueransprachen zum Grubenunglück von Luisenthal von Ministerpräsident Franz Josef Röder, Bundespräsident Heinrich Lübke und Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer.

Abspielen

Video | SR Fernsehen Das Grubenunglück in Luisenthal

In der Grube Luisenthal geschah im Februar 1962 die schwerste Schlagwetterexplosion des Saarbergbaus, bei der 299 Bergleute getötet und 87 verletzt wurden. Sofort startete eine Rettungsaktion unterstützt von Soldaten der Bundeswehr und der amerikanischen ...

Abspielen

Video | SR Fernsehen Die Innenarchitektin Tea Ernst

Besuch im Atelier der in Köln lebenden Künstlerin, Innenarchitektin und Textil-Designerin Tea Ernst, die noch immer dem Bauhaus nahesteht. Im Gespräch mit Helga Prollius erläutert sie ihre Gestaltungsweise.